Verdrahten Einer Hilfsbatterie


Verdrahten Einer Hilfsbatterie

Was Sie benötigen Um den zusĂ€tzlichen Akku optimal nutzen zu können, ist es wichtig, dass Sie ihn richtig verdrahten. Wenn Sie dies nicht tun, werden Sie Volt verlieren, die in die Energieversorgung Ihrer Energieversorgung einfließen könnten. Schritt 1: Kabel Bevor Sie irgendwelche Verbindungen herstellen, mĂŒssen Sie sicherstellen, dass Sie die richtigen Kabel haben.


Was Sie benötigen

Um den zusĂ€tzlichen Akku optimal nutzen zu können, ist es wichtig, dass Sie ihn richtig verdrahten. Wenn Sie dies nicht tun, werden Sie Volt verlieren, die in die Energieversorgung Ihrer Energieversorgung einfließen könnten.

Schritt 1: Kabel

Bevor Sie irgendwelche Verbindungen herstellen, mĂŒssen Sie sicherstellen, dass Sie die richtigen Kabel haben. Je mehr Spannung Sie verwenden, desto grĂ¶ĂŸere Kabel werden benötigt. In diesem Fall kann Energie mit fließendem Wasser verglichen werden, je mehr Raum verfĂŒgbar ist, desto mehr Energie kann fließen. Sie möchten Ihre GerĂ€te nicht mit nur einem Tropfen der Energie versorgen, die Ihnen zur VerfĂŒgung steht. Kaufen Sie keine zu langen Kabel. Da nichts hundertprozentig effizient ist, geht Energie verloren, wenn sie durch die Kabel lĂ€uft. Je geringer der Abstand zwischen Punkt a und Punkt b ist, desto weniger Energie entweicht.

Schritt 2: Verbindungen

Aus GrĂŒnden der Sicherheit und Effizienz mĂŒssen Sie flache, saubere und glatte Verbindungen haben. Verwenden Sie Crimpverbinder, um die Kabelenden mit der Batterie zu verbinden. Der von Ihnen verwendete Steckertyp sollte durch den Kabeltyp bestimmt werden, den Sie haben. Achten Sie darauf, die Verbindung hĂ€ufig festzuziehen. Eine sichere Verbindung sorgt fĂŒr eine konstante Stromversorgung. FĂŒhren Sie ein Kabel von der positiven Verbindung zum positiven Anschluss an der Hauptbatterie. Das zweite Kabel, das Minus- oder Erdungskabel, sollte an den Minuspol der Hauptbatterie angeschlossen werden. Die Kabel dĂŒrfen nicht durch einen Bereich laufen, in dem die Möglichkeit besteht, dass der Draht beschĂ€digt wird.

Schritt 3: Batterieisolator

Wenn eine Möglichkeit besteht, die Hilfsbatterie zu laden, sollte ein Batterieisolator verwendet werden. Der Isolator verhindert, dass die Hauptbatterie ihre Ladung vollstĂ€ndig entlĂ€dt. Wenn Sie Ihr Fahrzeug starten mĂŒssen und die Hauptbatterie erschöpft ist, verwendet der Isolator die Hilfsbatterie, um das Fahrzeug zu starten. Es trennt die Batterien, sobald der Hilfsstoff geladen ist. Es ĂŒberwacht auch die Spannung beider Batterien. Der Isolator sollte gemĂ€ĂŸ den Anweisungen des Herstellers installiert werden.

Schritt 4: Aufbewahrung

Sie mĂŒssen Ihre Batterie an einem kĂŒhlen, trockenen Ort aufbewahren. Lagern Sie das GerĂ€t nicht an einem Ort, an dem Explosionsgefahr, Feuer oder ĂŒbermĂ€ĂŸiger Staub vorhanden ist. Die meisten Batterien sind nicht vollstĂ€ndig versiegelt. Staub und Feuchtigkeit schĂ€digen die Batterie nur und verursachen Korrosion. Sobald die Batterie anfĂ€ngt zu korrodieren, wird es schwierig sein, stabile Verbindungen zwischen den Batterien herzustellen.

Wie Sie Ihre Zusatzbatterie verdrahten, hĂ€ngt davon ab, welche GerĂ€te Sie anschließen möchten. Dies sind einige grundlegende Richtlinien zur optimalen Nutzung Ihrer Batterie. Wenn Sie ein neues GerĂ€t an die Zusatzbatterie anschließen möchten, befolgen Sie die zusĂ€tzlichen Anweisungen in der Bedienungsanleitung. Das gibt Ihnen eine genauere Vorstellung davon, wie Sie mit dem Raum und den GerĂ€ten umgehen können, die Ihnen zur VerfĂŒgung stehen.

Videos In Verbindung Stehende Artikel: Starthilfe geben.