Elektrisch Vs Gasbetriebene MotorrÀder


Elektrisch Vs Gasbetriebene MotorrÀder

Wenn Sie an MotorrĂ€der denken, stellen Sie sich vielleicht diese großen, gasfressenden Monster der Vergangenheit vor. Moderne GasmotorrĂ€der sind viel umweltfreundlicher, haben geringere Treibhausgasemissionen und gehen weiter zur Gallone. Das neuere Elektromotorrad hat einen Platz geschaffen fĂŒr grĂŒne Fahrradliebhaber, um ihrer Leidenschaft nachzugehen.


Wenn Sie an MotorrĂ€der denken, stellen Sie sich vielleicht diese großen, gasfressenden Monster der Vergangenheit vor. Moderne GasmotorrĂ€der sind viel umweltfreundlicher, haben geringere Treibhausgasemissionen und gehen weiter zur Gallone. Das neuere Elektromotorrad hat einen Platz geschaffen fĂŒr grĂŒne Fahrradliebhaber, um ihrer Leidenschaft nachzugehen. Motorradfahrer machen nur einen kleinen Teil des Verkehrs in den USA aus: Hier ist das Auto immer noch König.

ElektromotorrÀder

Dieses Motorrad ist noch ziemlich neu und ist eigentlich fĂŒr einen sehr Nischenmarkt gedacht. Es gibt sehr wenige Optionen, wenn man erwĂ€gt, elektronische MotorrĂ€der zu kaufen: Wenige werden in Massenproduktion hergestellt, was das Elektromobil viel teurer macht als sein gasbetriebener Cousin. Nur wenige ElektromotorrĂ€der entsprechen der Kraft und StĂ€rke eines Gasmotors.

Ein elektronisches Motorrad zu fahren ist mehr wie ein Roller. Diese MotorrĂ€der haben Automatikgetriebe, was bedeutet, dass es keine Kupplung gibt und keine Möglichkeit, in den Leerlauf zu schalten. Mangel an Bremsen durch den Motor kann gewöhnungsbedĂŒrftig, also vorsichtig sein mit zu viel Geschwindigkeit bergab zu fahren. Einige Fahrer haben auch das GefĂŒhl, dass die Drossel zu streng ist, obwohl dies variieren kann. Andere Ă€ußerten sich ebenfalls besorgt ĂŒber das "Schweigen" der elektronischen MotorrĂ€der. Autofahrer werden oft nur durch MotorgerĂ€usche auf Motorradfahrer aufmerksam gemacht, und Fahrradfahrer können durch das Schweigen des Motors verwirrt werden: ist es im Leerlauf oder nicht?

Das elektronische Motorrad ist ein gutes innerstĂ€dtisches Motorrad. Das elektronische Fahrrad zu benutzen, um in der Stadt herumzukommen, ist kraftstoffsparend und ist auch gut fĂŒr die Umwelt, aber man braucht ein gutes altmodisches Gasmotorrad, um viel weiter weg vom Haus zu gehen. Obwohl niedrigere Geschwindigkeiten helfen können, die Batterie zu schonen, werden die meisten elektronischen MotorrĂ€der nur 25 Meilen nach dem Aufladen dauern.

GasmotorrÀder

Das Gasmotorrad ist fĂŒr umweltfreundliche Motorradenthusiasten nicht so schlecht. MotorrĂ€der sind im Allgemeinen energieeffizienter als Autos, und sie mĂŒssen auch weniger Zeit im Leerlauf verbringen. NatĂŒrlich senden GasmotorrĂ€der ziemlich viel Treibhausgas in die Umwelt, aber immer noch nicht so viel wie ein durchschnittliches Auto.

Der große Unterschied zwischen Gas- und ElektromotorrĂ€der sind Kosten und VerfĂŒgbarkeit. ElektromotorrĂ€der sind fĂŒr die meisten Lieferanten ein zu seltener Markt, und GasmotorrĂ€der sind tendenziell billiger. Gas-MotorrĂ€der sind auch Massenprodukte, was bedeutet, dass jede bestimmte Marke, die Sie wĂŒnschen, leicht verfĂŒgbar sein sollte. ElektromotorrĂ€der werden in der Regel individuell hergestellt, so dass der Kunde in der Regel nur eine Wahl hat.

Gas-MotorrĂ€der sind auch fĂŒr den Fernverkehr besser geeignet als ElektromotorrĂ€der. Letztere GerĂ€te sind insofern limitiert, als sie zwischen dem Aufladen der Batterien nicht weit reisen können: Sie eignen sich wirklich nur fĂŒr die Fahrt zwischen Wohnung und Arbeitsplatz.FĂŒr Wochenendfahrten wird das Gasmotorrad immer die bessere Option sein: Sie können mit einem Gasrad weiterfahren, so dass Fahrten auf der Autobahn leicht zu erreichen sind.

Elektronische MotorrĂ€der sind derzeit zu wenig verfĂŒgbar, um kostengĂŒnstig zu sein, und wĂ€hrend GasmotorrĂ€der Treibhausgase ausstoßen, sind sie immer noch eine energieeffiziente Art zu reisen.

Videos In Verbindung Stehende Artikel: Warum elektro-motorrÀder quatsch sind - motovlog #227.