Ankern Eines Gartenbogens In 4 Schritten


Ankern Eines Gartenbogens In 4 Schritten

Was Sie brauchen Wenn Sie Ihren Landschaftsbemalungen einen Gartenbogen hinzufügen, können Sie Ihrem schönen Garten einen letzten Schliff geben. Der einzige wirkliche Aufwand mit einem Gartenbogen, egal ob Holz oder Metall, hält sie aufrecht. Die meisten im Einzelhandel erworbenen Gartenbögen sind nicht richtig ausbalanciert und das bedeutet, dass Sie sie verankern müssen.


Was Sie brauchen

Wenn Sie Ihren Landschaftsbemalungen einen Gartenbogen hinzufügen, können Sie Ihrem schönen Garten einen letzten Schliff geben. Der einzige wirkliche Aufwand mit einem Gartenbogen, egal ob Holz oder Metall, hält sie aufrecht. Die meisten im Einzelhandel erworbenen Gartenbögen sind nicht richtig ausbalanciert und das bedeutet, dass Sie sie verankern müssen. Wenn nicht, dann könnte der Gartenbogen leicht von einem starken Wind umgeworfen werden, der dazu führen könnte, dass der Bogen bricht oder auf Ihren Garten fällt.

Schritt 1 - Wo Sie den Gartenbogen platzieren können Sobald Sie Ihren Gartenbogen gekauft und zusammengesetzt haben, ist es an der Zeit, auszuwählen, wo Sie ihn platzieren möchten. Da Sie den Bogen verankern müssen, müssen Sie einen Ort finden, der die bestmöglichen Ergebnisse ermöglicht. Sie sollten vermeiden, dass Ihre Bögen auf harte Oberflächen wie Kies, Stein, Beton, Holz oder schwarze Platte gelegt werden. Stattdessen sollten Sie Ihren Bogen in einem Bereich von weichem bis mittlerem Boden platzieren.
Schritt 2 - Erhöhung der strukturellen Integrität Um einen hölzernen Gartenbogen richtig zu verankern, müssen Sie normalerweise die Stärke der Beine erhöhen oder riskieren, dass die Struktur bei starkem Wind bricht. Dies ist keine Sorge auf Metallbögen, also fühlen Sie sich frei, diesen Schritt zu überspringen und stattdessen einen gekauften Ankersatz zu verwenden, der bei den meisten gelagerten Gartenvorräten gefunden werden kann. Sammeln Sie Ihre Metallstreben und befestigen Sie sie dort, wo die Beine mit den Schrauben auf die Pfosten treffen.
Schritt 3 - Platzieren und Verankern des Bogens Da nun der Bogen stärker ist und Sie den richtigen Platz für den Bogen gefunden haben, ist es an der Zeit, ihn zu verankern. Bewegen Sie nun Ihren Bogen an die gewünschte Stelle und stellen Sie sicher, dass Sie genau so sind, wie Sie es möchten. Wenn Sie sicher sind, dass Sie Ihren U-bend-Rebar und Gummihammer benötigen werden. Mit Ihrem Bogen, wo Sie wollen, verwenden Sie den Hammer, um die Re-Bar an Ort und Stelle zu hämmern, so dass das gebogene Ende um die Beine des Bogens wickelt. Lege einen Re-Bar über jedes Bein vorne und hinten und stoße sie in den Boden, bis sie fest sitzen.
Nicht jedes Gartencenter, das Sie besuchen werden, wird U-bend Re-Bar tragen. Wenn Sie nicht in einem windigen Gebiet leben, können Ihre aktuellen Gartenakzente alle Ihre Notwendigkeit sein. Wenn sich Ihr Bogen in der Nähe eines Zauns befindet, können Sie ihn in der Nähe der Basis mit einer Schnur, einer Hochseilschnur oder einem Seil befestigen.
Schritt 4 - Verkleidung des Ankers Niemand möchte Rebar in seinem ursprünglichen Garten sehen, daher ist die einzige Lösung, den Anker mit einer cleveren Verkleidung zu bedecken. Der einfachste Weg, um die Rebar zu verstecken, besteht darin, Steine ​​um die Site zu legen. Wenn die Verwendung von Steinen nicht in Ihren Entwurfsplänen enthalten ist, dann ziehen Sie die Verwendung von Mulch, dekorativen Steinen, Rasenornamenten oder Laub nach Belieben in Betracht.

Videos In Verbindung Stehende Artikel: Sicherer RĂĽckruf in 4 Schritten: .