5 Tipps Zur Reinigung Eines Dampfkochers


5 Tipps Zur Reinigung Eines Dampfkochers

Ein Dampfgarer verwendet Dampf zum Kochen von GemĂŒse und anderen Lebensmitteln. Sie sind als Zubehör fĂŒr Kochfelder oder als ElektrogerĂ€te erhĂ€ltlich. Sobald das GemĂŒse gedĂ€mpft ist, muss dieses KĂŒchengerĂ€t von allen Speiseresten gereinigt werden. Es kann von Hand gereinigt oder in der SpĂŒlmaschine gewaschen werden.


Ein Dampfgarer verwendet Dampf zum Kochen von GemĂŒse und anderen Lebensmitteln. Sie sind als Zubehör fĂŒr Kochfelder oder als ElektrogerĂ€te erhĂ€ltlich. Sobald das GemĂŒse gedĂ€mpft ist, muss dieses KĂŒchengerĂ€t von allen Speiseresten gereinigt werden. Es kann von Hand gereinigt oder in der SpĂŒlmaschine gewaschen werden. In jedem Fall ist es wichtig, dass die Reinigung grĂŒndlich ist und der Dampfer richtig getrocknet wird.

1 - Entleeren des Dampfers

Wenn das DĂ€mpfen abgeschlossen ist und Sie das GemĂŒse serviert haben, nehmen Sie restliches GemĂŒse oder andere LebensmittelstĂŒcke aus dem Dampfgarer. Entweder in einen VorratsbehĂ€lter oder in den Kompost geben. Wenn Ihr Dampfgarer elektrisch ist, trennen Sie ihn von der Stromversorgung und lassen Sie ihn vollstĂ€ndig abkĂŒhlen. Entfernen Sie restliches Wasser aus der Tropfschale und dem Reservoir. Alles Wasser, das in der Wasserkiste verblieben ist, kann entfernt werden, indem Sie das gekĂŒhlte GerĂ€t vorsichtig mit der Oberseite nach unten ĂŒber die SpĂŒle drehen.

2 - Eintauchen des Dampfers

FĂŒllen Sie das Waschbecken mit warmem Seifenwasser. Den Dampfer in die volle SpĂŒle geben und einige Minuten einwirken lassen. Wenn der Dampfer in warmem Wasser eingeweicht wird, werden alle LebensmittelstĂŒcke, die an dem Werkzeug kleben bleiben, gelöst. ElektrodĂ€mpfer mĂŒssen sorgfĂ€ltig eingeweicht werden. Die Basis, die Schnur und der Stecker sollten immer aus der SpĂŒle herausgehalten werden. Niemals Wasser ins Wasser geben. FĂŒr elektrische DĂ€mpfer legen Sie den Deckel, den inneren DampfbehĂ€lter und die Tropfschale in das warme Wasser, um sie einzulassen.

3 - Waschen des Dampfers

Entfernen Sie alle RĂŒckstĂ€nde des Dampfers mit einem SpĂŒltuch. Wenn Ihr Dampfgarer spĂŒlmaschinengeeignet ist, stellen Sie ihn in die SpĂŒlmaschine mit ausreichend Platz, damit das Wasser grĂŒndlich gereinigt werden kann. Waschen Sie den Deckel des ElektrodĂ€mpfers, den InnenbehĂ€lter und die Tropfschale mit dem SpĂŒltuch ab. Wenn sie spĂŒlmaschinenfest sind, platzieren Sie sie an einem sicheren Ort in der SpĂŒlmaschine. Wischen Sie vorsichtig das Reservoir eines elektrischen Dampfers mit warmem Seifenwasser ab. Verwenden Sie kein Scheuermittel auf dem BehĂ€lter.

4 - Trocknen des Dampfers

Wenn der GemĂŒsedĂ€mpfer sauber ist, verwenden Sie ein sauberes Geschirrtrockner, um die restliche Feuchtigkeit zu trocknen. Bewahren Sie den Dampfer in KĂŒchenschrĂ€nken auf, bis Sie ihn brauchen. Trocknen Sie vorsichtig alle Teile mit dem Trockentuch auf dem ElektrodĂ€mpfer ab.

5 - Hartwasserbereiche

Wenn das Wasserleitungssystem im Haus hartes Wasser enthĂ€lt, baut es sich leicht auf dem Element auf, das den elektrischen Dampferzeuger erhitzt. Eine AnhĂ€ufung von hartem Wasser kann das Abschalten des Dampfers verursachen. ÜberprĂŒfen Sie das Element regelmĂ€ĂŸig. Wenn es sich um Kalkablagerungen handelt, gießen Sie 3 Tassen weißen Essig in den DampfbehĂ€lter. Gib Wasser in den Essig, bis das Reservoir voll ist. Bringen Sie keine der anderen Teile des ElektrodĂ€mpfers auf das Reservoir. Schalten Sie den Dampfer ein und lassen Sie ihn fĂŒr 20 Minuten erwĂ€rmen. Trennen Sie den Dampfer und lassen Sie ihm genĂŒgend Zeit zum AbkĂŒhlen. SpĂŒlen Sie den BehĂ€lter mit kaltem Wasser.

Videos In Verbindung Stehende Artikel: Backofen reinigen: Sofort sauberen Ofen ohne Schrubben und Chemie mit diesem kleinen Trick..