Mit Einem Rohrschneider Gegen Eine Bügelsäge


Mit Einem Rohrschneider Gegen Eine Bügelsäge

Wenn Sie planen, mit einer beliebigen Rohrart zu arbeiten, empfehlen wir nur zwei Werkzeuge, einen Rohrschneider und eine Metallsäge. Jedes dieser Tools hat Vor- und Nachteile, die Sie beachten sollten, bevor Sie zu Ihrem lokalen Baumarkt gehen, um einen Kauf zu tätigen. Lesen Sie weiter und erfahren Sie alles über Rohrschneider und Metallsägen.


Wenn Sie planen, mit einer beliebigen Rohrart zu arbeiten, empfehlen wir nur zwei Werkzeuge, einen Rohrschneider und eine Metallsäge. Jedes dieser Tools hat Vor- und Nachteile, die Sie beachten sollten, bevor Sie zu Ihrem lokalen Baumarkt gehen, um einen Kauf zu tätigen. Lesen Sie weiter und erfahren Sie alles über Rohrschneider und Metallsägen.

Eine Bügelsäge ist ein Universalwerkzeug

Wenn es ein spezielles Werkzeug zum Schneiden von Rohren gibt, warum verwenden Heimwerker überhaupt eine Bügelsäge? Die Leute benutzen weiterhin Bügelsägen an Rohren, weil es ein vielseitiges Werkzeug ist, das sie vielleicht schon zur Hand haben. Selbst wenn Sie eine Bügelsäge neu kaufen müssen, können Sie mit einer Bügelsäge alle möglichen Projekte durchführen. Sie können Rohrschneider wirklich nur zum Schneiden von Rohren verwenden. Wenn Sie also nicht viel Rohr schneiden, ist es möglicherweise nicht kosteneffektiv, ein neues Werkzeug zu kaufen.

Eine Bügelsäge erledigt nicht die beste Arbeit beim Durchschneiden von Rohren

Die Wahrheit ist, dass ein Rohrschneider besser durch Rohre schneidet. Sie können einen gleichmäßigen Schnitt erhalten, der nicht gezackt ist, wenn Sie den Rohrabschneider richtig verwenden. Selbst wenn Sie eine ruhige Hand haben, müssen Sie wahrscheinlich das Rohr ändern, nachdem Sie mit einer Säge einen Schnitt gemacht haben. In der Tat haben einige Do-it-yourselfer Pipes ruiniert, indem sie sie mit einer Säge zerschnitten haben. Das Rohrschneiden kann mit einer Bügelsäge durchgeführt werden, aber ein Rohrschneider macht einfach einen besseren Job.

Rohrabschneider Perfekt geschnittenes Rohr

Bei richtiger Anwendung liefert Ihnen ein Rohrschneider jedes Mal die gewünschten Ergebnisse. Der Unterschied besteht darin, dass eine Metallsäge nur von einer Seite mit dem Rohr in Kontakt kommt. Ein Rohrschneider dreht sich andererseits um das Rohr, um es zu zerschneiden und den gewünschten Teil zu entfernen. Sie müssen wissen, wie Sie den Rohrabschneider richtig verwenden, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Zum Beispiel müssen Sie mit dem Rohrschneider langsam und gleichmäßig arbeiten. Stellen Sie sicher, dass Sie alle Anweisungen des Herstellers gelesen haben, bevor Sie mit dem Rohrschneiden beginnen.

Rohrschneider brauchen Pflege

Alle Werkzeuge brauchen Pflege; Sie müssen jedoch sicherstellen, dass die Klingen an Ihrem Rohrschneider scharf sind, um einen guten Schnitt zu erzielen. Wenn Sie in der Werkstatt Ihres Vaters einen Rohrschneider gefunden haben, sollten Sie die zu schleifenden Klingen nehmen oder einfach austauschen.

Ein Rohrabschneider wird nicht ausreichen

Der einzige große Nachteil für den Heimwerker in Bezug auf einen Rohrschneider ist die Tatsache, dass Sie nicht einen Rohrschneider für alle Ihre Bedürfnisse verwenden können. Wenn Sie eine Reise zu Ihrem örtlichen Baumarkt machen, werden Sie feststellen, dass es mindestens 4 verschiedene Arten von Rohrschneidern gibt; PVC, Kupfer, Stahl und Erde. Das heißt, je nachdem, welche Art von Rohr Sie schneiden, müssen Sie ein neues Werkzeug kaufen.

Da hast du es. Rohrschneider und Bügelsägen haben ihre Stärken. Je nachdem, an welchem ​​Projekttyp Sie arbeiten, müssen Sie eines der beiden Tools auswählen. Verwenden Sie die obigen Informationen, um die beste Wahl zu treffen.

Videos In Verbindung Stehende Artikel: Katanaboy 500 gegen Bügelsäge - die beste Handzugsäge, die ich je hatte.