Verwendung Von R-Werten Und U-Werten In Fenstern Windows


Verwendung Von R-Werten Und U-Werten In Fenstern Windows

Was Sie brauchen Ein Flügelfenster ist ein Fenster, das durch Scharniere an einem Rahmen befestigt ist. Die Scharniere ermöglichen das Öffnen des Fensters. Bei der Betrachtung eines neuen Flügelfensters ist es wichtig, die Dämmwerte zu verstehen. Diese Werte werden als R-Wert und U-Wert bezeichnet. Im Folgenden finden Sie einige Richtlinien für die Verwendung von R-Werten und U-Werten in Flügelfenstern.


Was Sie brauchen

Ein Flügelfenster ist ein Fenster, das durch Scharniere an einem Rahmen befestigt ist. Die Scharniere ermöglichen das Öffnen des Fensters. Bei der Betrachtung eines neuen Flügelfensters ist es wichtig, die Dämmwerte zu verstehen. Diese Werte werden als R-Wert und U-Wert bezeichnet. Im Folgenden finden Sie einige Richtlinien für die Verwendung von R-Werten und U-Werten in Flügelfenstern.

Schritt 1 - Definitionen verstehen

Der R-Wert ist das Maß für den thermischen Widerstand. Je größer der R-Wert ist, desto besser ist die Wirksamkeit seiner isolierenden Eigenschaften.

Der U-Wert gibt an, wie gut er Wärme leitet. Je kleiner der U-Wert, desto besser die Wirksamkeit.

Schritt 2 - Die Bedeutung der Werte verstehen

Ein mit hohem R-Wert bewertetes Fenster verliert weniger Wärme als ein niedriges R-Wert-Nennfenster. Windows werden normalerweise nach ihren R-Werten und nicht nach ihren U-Werten bewertet, aber wenn Sie U-Werte sehen, wird das Gegenteil des R-Wertes angezeigt. Wenn Sie sich daran erinnern, dass je höher der R-Wert, desto besser der Isolator und dass U-Werte das genaue Gegenteil sind, sollten Sie in der Lage sein, verschiedene Fenster zu vergleichen.

Schritt 3 - Funktionen verstehen Beeinflussung der Werte

  • Das Glas in einem Fenster kann eine oder mehrere Ebenen haben. Je mehr Schichten, desto besser ist der Isolationsfaktor, also umso höher der R-Wert. AuĂźerdem wird die LuftraumlĂĽcke zwischen den Schichten in mehrschichtigen Fenstern zum Tragen kommen.
    Das Glas selbst ist ein bestimmender Faktor: behandeltes Glas vs. glattes Glas vs. Kunststoff. Einige Kunststoffhersteller behaupten, dass ihr Produkt den R-Wert gegenüber unbehandeltem Glas erhöhen kann. Ein doppelt verglastes Fenster hat doppelt so viel Wert wie ein einfach verglastes Fenster. Es gibt sogar verschiedene Arten von Verglasungen. Analysiere jedes Fenster auf seine gesamten Vorzüge.
  • Das Material, aus dem der Fensterrahmen besteht, hat unterschiedliche Isolierfaktoren. Holz ist ein ausgezeichneter Isolator und besser als Stahl. Sie mĂĽssen alle Fenstereigenschaften zusammen abwägen. Der auf dem Fenster angegebene R-Wert ist der gesamte thermische Widerstand des Fensters.
  • Wie gut das Fenster installiert ist, ist ein entscheidender Faktor fĂĽr die Isolierung. Ein Fenster mit einem sehr hohen R-Wert ist unwirksam, wenn LĂĽcken vorhanden sind, die Luft eintreten lassen. Stellen Sie sicher, dass alle Risse versiegelt sind. Verwenden Sie expandierbaren Schaum fĂĽr groĂźe Flächen und viele Verstemmungen fĂĽr kleinere Flächen und verschlieĂźen Sie die Installation immer innen und auĂźen.

Schritt 4 - Den Unterschied der geographischen Lage verstehen

Verschiedene Gebiete des Landes haben unterschiedliche empfohlene R-Werte. Es ist am besten, etwas zu recherchieren und zu sehen, was vorgeschlagen wird. Sie können in einem Klima leben, in dem ein niedrigerer R-Wert genauso effektiv ist wie ein höherer. Dies könnte Ihnen weitere Alternativen zu der Fensterzusammensetzung und dem Stil geben, die Sie kaufen.

Schritt 5 - Energy Star Label verstehen

Das Energy Star Label ist ein Hinweis auf ein hocheffizientes Produkt.Achten Sie beim Einkauf auf das Etikett, um sicherzugehen, dass Sie ein gutes Produkt kaufen, da dies darauf hinweist, dass Sie ein Produkt mit guter Wärmebeständigkeit kaufen.

Videos In Verbindung Stehende Artikel: Was ist der U-Wert?.