Brick Laying Instructions


Brick Laying Instructions

Was Sie brauchen Ein sehr häufiges Projekt, das von Hauseigentümern unternommen wird, ist Ziegelsteinlegung. Sei es für ihren Kamin oder eine gemauerte Terrasse, ist das Verlegen von Ziegelsteinen eine sehr bevorzugte Methode, um den zusätzlichen Schaum hinzuzufügen. Obwohl es eine weit verbreitete Methode ist, ist es nicht so einfach, wie es sich anhört.


Was Sie brauchen

Ein sehr häufiges Projekt, das von Hauseigentümern unternommen wird, ist Ziegelsteinlegung. Sei es für ihren Kamin oder eine gemauerte Terrasse, ist das Verlegen von Ziegelsteinen eine sehr bevorzugte Methode, um den zusätzlichen Schaum hinzuzufügen. Obwohl es eine weit verbreitete Methode ist, ist es nicht so einfach, wie es sich anhört. Es gibt viele häufige Fehler, die während der Verlegung gemacht werden. Dies führt zu einem schlecht aussehenden Endprodukt, das nicht stark genug ist, um den Test der Zeit zu bestehen. Es gibt keinen Grund, sich einzuschüchtern, alles, was Sie tun müssen, ist, die Arbeit mit Geduld und Sorgfalt auszuführen, es wird das lohnendste Projekt sein. Mit dieser Anleitung haben Sie ein besseres Verständnis für die Verlegung von Ziegeln.

Schritt 1 - Entscheiden ĂĽber das Muster

Der erste Schritt bei der Verlegung von Backsteinen ist die Gestaltung des Layouts. Sie sollten sich über das Muster klar sein, das Sie für Ihre Verlegung wünschen. Denken Sie daran, je komplizierter Ihr Muster ist, desto mehr Zeit und Geschick wird benötigt, um den Auftrag abzuschließen.

Schritt 2 - Berechnen der Kies- oder Sandanforderungen

Im Allgemeinen wird Kies für die Verlegung von Innenräumen und Sand für Außenbereiche verwendet. Das Muster der Ziegelverlegung wird den Rahmen für die Berechnung der Menge an Kies oder Sand für die Arbeit liefern. Die benötigte Kiesmenge ergibt sich aus der Multiplikation des Produkts aus Länge und Breite des Entwurfs mit seiner Tiefe.

Schritt 3 - Die Steine ​​kaufen

Die Anzahl der Steine ​​hängt von dem Quadratfuß ab, den Sie abdecken müssen. Berechnen Sie den Bereich, indem Sie die Länge und Breite multiplizieren. Wenn Sie die Quadratmeter-Messung an den Verkäufer in Ihrem Baumarkt erstellen, kann er Ihren Ziegelbedarf berechnen. Kaufen Sie immer ein paar zusätzliche Steine.

Schritt 4 - Lagerung

Bewahren Sie die Steine ​​und die anderen Materialien an einem gut geschützten Ort auf. Es sollte keiner Feuchtigkeit oder extremer Hitze ausgesetzt werden. Wenn es nicht richtig gelagert wird, wird die Qualität der Materialien stark beeinträchtigt.

Schritt 5 - Installieren der Ziegel

Zement bietet eine starke Grundlage. Wenden Sie die Kies- oder Sandmischung an und verteilen Sie diese. Lege die Steine ​​nacheinander hin. Zuerst schaufeln Sie etwas Mörtel und drücken Sie den Ziegel dagegen. Schrott den überschüssigen Mörtel ab. Setzen Sie diesen Verlegeprozess fort, bis Sie den letzten Stein platziert haben. Der Mörtel muss von der richtigen Konsistenz sein, da er als Bindemittel wirkt.

Schritt 6 - Fertigstellung

Wenn Sie mit dem Verlegen der Steine ​​fertig sind, verwenden Sie einen Fuchsschwanz, um den überschüssigen Mörtel auf den Ziegeln zu entfernen. Dies wird auch den Ziegelverbindungen eine glatte Oberfläche verleihen. Verwenden Sie den Fuchsschwanz nicht, um die Steine ​​zu putzen, sobald Sie den Mörtel fertig gestellt haben. Sie müssen ihn vor dem Reinigen des Mörtels einige Zeit lang trocknen lassen, da dies den Mörtel stören und seinen Halt schwächen kann.

Videos In Verbindung Stehende Artikel: Bricklaying Tutorial.