5 Dinge, An Die Sie Sich Erinnern Müssen, Wenn Sie Keramische Fliesenböden


5 Dinge, An Die Sie Sich Erinnern Müssen, Wenn Sie Keramische Fliesenböden

Keramik Fliesenböden sind aus vielen Gründen eine beliebte Fußbodenoption unter Hausbesitzern. Dank der großen Auswahl an Stilen, Texturen und Farben, die in Keramikfliesen geliefert werden, bieten sie eine große Designflexibilität. Sie sind auch erschwinglich und einfach zu pflegen. Sie können auch mehrere Jahre in guter Form bleiben, vor allem, wenn Sie sie periodisch regeln.


Keramik Fliesenböden sind aus vielen Gründen eine beliebte Fußbodenoption unter Hausbesitzern. Dank der großen Auswahl an Stilen, Texturen und Farben, die in Keramikfliesen geliefert werden, bieten sie eine große Designflexibilität. Sie sind auch erschwinglich und einfach zu pflegen. Sie können auch mehrere Jahre in guter Form bleiben, vor allem, wenn Sie sie periodisch regeln. Es ist wichtig, dass Sie Ihre Keramikfliesen rekonstruieren, da die Fugenmasse mit der Zeit Risse, Krümel und Verfärbungen aufweist. Wenn Sie reorganisieren, hilft es, die Schönheit Ihres Bodens wiederherzustellen. Einige Richtlinien werden unten gegeben, um Ihnen zu helfen, gute Resultate zu erzielen.

1. Bodenvorbereitung

Ein sauberer Boden ist entscheidend für die Regeneration. Verwenden Sie einen Fugenreiniger, um den Boden von Staub, Schmutz, Schmutz, Seifenresten und Schimmel zu befreien. Lassen Sie den Boden gut trocknen. Kaufen Sie eine Fugensäge aus einem Baumarkt. Es hilft, den losen Mörtel zu lösen. Jedes lose Material zwischen den Kacheln wird später abfallen und Ihre harte Arbeit zunichte machen. Saugen Sie Staub und Schmutz mit einem Staubsauger ein. Sie müssen dann die Bereiche, in denen Sie Fugenmasse auftragen möchten, mit einem nassen Lappen befeuchten. Die Feuchtigkeit erleichtert die richtige Haftung.

2. Verwenden Sie einen Release Agent

Es ist wichtig, dass Sie einen Release Agent auf die Kacheln anwenden, da diese porös sind. Dadurch wird sichergestellt, dass der Mörtel während der Arbeit nicht an der Fliesenoberfläche kleben bleibt, was eine effektive Arbeit gewährleistet.

3. Richtige Auswahl an Mörtel

Wählen Sie einen Mörtel, der farblich mit dem auf Ihrem Boden übereinstimmt. Vielleicht möchten Sie ein kleines Stück mitnehmen, wenn Sie zum Kauf gehen. Auf diese Weise sind Sie perfekt auf Ihren Boden abgestimmt. Sie müssen auch feststellen, ob Sie den geschliffenen oder ungeschliffenen Mörtel benötigen. Der geschliffene Mörtel eignet sich besser für geflieste Böden mit größeren Spalten zwischen den Fliesen. Die Lücken überschreiten 1/8 Zoll. Der Sand verbessert die Kohäsionsfähigkeit des Mörtels. Ungeschliffener Mörtel arbeitet besser auf Böden mit Lücken von weniger als 1/8 Zoll. Dieser Mörtel benötigt nicht die für größere Spalte erforderliche Zugfestigkeit. Der Mangel an Sand in der Fugenmasse ermöglicht es, effizienter in die kleinen Spalten zu fließen.

4. Catch the Flaws

Es ist ratsam, sich einige Zeit Zeit zu nehmen, um Ihren Boden sorgfältig zu untersuchen, nachdem der Fugenmörtel getrocknet ist. Idealerweise sollte dies etwa 15 Minuten nach Abschluss der Anwendung erfolgen. Beim Trocknen kann der Mörtel schrumpfen, was zu Unebenheiten auf dem Boden führen kann. Sie können einige Rillen erkennen, die Lücken oder andere Bereiche haben, die Aufmerksamkeit benötigen. Mörtelauftrag gegebenenfalls wiederholen und überschüssigen Mörtel entfernen.

5. Sealer

Vergessen Sie nicht, Sealer als letzten Schritt aufzutragen. Es hilft, die Absorption von Feuchtigkeit zu verhindern, was zur Haltbarkeit des neuen Mörtels beiträgt. Sealer hilft auch, Flecken und Schimmelbefall zu verhindern. Dies trägt dazu bei, das attraktive Aussehen Ihres Bodens länger zu erhalten.

Videos In Verbindung Stehende Artikel: Vinylboden auf Fliesen verlegen, wie breit und tief darf die Fuge sein?.