4 Grundlegende Crawlspace-Reparaturtipps


4 Grundlegende Crawlspace-Reparaturtipps

Obwohl es viele Probleme gibt, die bei KriechgĂ€ngen auftreten, scheint Feuchtigkeit der Hauptschuldige zu sein. Dieser Artikel beschreibt grundlegende Vorsichtsmaßnahmen, die ergreifen können, um sicherzustellen, dass Ihr Kriechkeller frei von GerĂŒchen, Schimmel und anderen Pilzen bleibt, ohne Ihr Geld zu entleeren.


Es wird auch einige einfache Crawl Space Reparaturen, die Sie selbst tun können, ĂŒberprĂŒfen.

Richtige BelĂŒftung

Kriechkeller benötigen BelĂŒftungsöffnungen (nicht nur fĂŒr die BelĂŒftung, sondern auch eine Bauvorschriftenvorschrift). Dadurch kann die Luft innerhalb des Kriechkellers herausfließen und Frischluft einströmen. Die Luftzirkulation ist wichtig, um den Aufbau von Schimmelpilzen zu verhindern. Doch die LĂŒftungsöffnungen allein reichen nicht aus, um die Feuchtigkeit draußen zu halten. Feuchtigkeit in KriechrĂ€umen kommt aus dem Boden selbst. Die Lösung? Bedecken Sie den Boden mit einem Dampfbremse! Dampfbremsen blockieren Wasserdampf, der die Feuchtigkeit im Kriechraum stark reduziert.

Ungeziefer-Problem

Spinnen, Schlangen, TausendfĂŒĂŸler, Silberfischchen, Kakerlaken, Ratten, MĂ€use, winzige Hausstaubmilben und Termiten lieben es, im schattigen, feuchten Kriechkeller unter Ihrem Haus zu leben. Sie werden immer wieder zurĂŒckkommen, wenn Sie das Feuchtigkeitsproblem nicht beheben.
Der beste Weg, um sicherzustellen, dass sie nicht zurĂŒckkehren, ist die Beseitigung der idealen Lebensbedingungen, die Sie fĂŒr sie bereitgestellt haben. Wenn eine Dampfsperre nicht die gewĂŒnschte Route ist, können Sie einen Kriechkeller-Luftentfeuchter erwerben. Kriechkellerentfeuchter saugen die Feuchtigkeit aus der Luft und entleeren sie durch eine Kondensationspumpe und einen Schlauch.

Kaltluft, die von unten aufsteigt

Wenn die Decke Ihres Kriechkellers nicht isoliert ist, wird Ihr Boden im Winter wahrscheinlich extrem kalt. Der beste Weg, das Problem zu lösen, besteht darin, die Decke Ihres Kriechkellers zu isolieren. Dies wird nicht nur Ihre FĂŒĂŸe warm halten, sondern auch Ihre Energiekosten reduzieren.

Stehendes Wasser in Ihrem Kriechkeller

Untersuchen Sie Ihre Dachrinnen und die Umgebung. Wenn uns Regenwasser direkt neben Ihrem Fundament landet, dann absorbiert der Boden um Ihr Haus es. Das absorbierte Wasser bildet PfĂŒtzen, die sich in Ihrem Kriechkeller ansammeln.
Die beste Lösung besteht darin, sicherzustellen, dass Ihre Dachrinnen nicht verstopft sind und dass sie Fallrohre haben, die in Rohre abgleiten, die sich 3 Meter von Ihrem Haus entfernt erstrecken. Wenn Sie in einer feuchten Gegend auf flachem Boden leben, schauen Sie in die Installation eines französischen Abflusses. Französische AbflĂŒsse sind Systeme, die Wasser vom Standort Ihres Hauses zu einem Ort in sicherer Entfernung entfernen.

Obwohl es viele Probleme mit Kriechkellern gibt, scheint Feuchtigkeit die Hauptursache fĂŒr die Mehrheit von ihnen zu sein. Wie kann man es vermeiden, auf Feuchtigkeitsprobleme zu stoßen? Wir werden einige grundsĂ€tzliche Vorsichtsmaßnahmen besprechen, die Sie ergreifen können, um sicherzustellen, dass Ihr Kriechkeller geruchs-, schimmel- und pilzfrei bleibt und Ihr Taschenbuch nicht entleert, sowie einige einfache Kriechraumreparaturen durchzufĂŒhren, die Sie selbst durchfĂŒhren können.

Richtige BelĂŒftung

Kriechkeller benötigen BelĂŒftungsöffnungen (nicht nur fĂŒr die BelĂŒftung, sondern auch eine Bauvorschriftenvorschrift). Dadurch kann die Luft innerhalb des Kriechkellers herausfließen und Frischluft einströmen. Die Luftzirkulation ist wichtig, um den Aufbau von Schimmelpilzen zu verhindern. Doch die LĂŒftungsöffnungen allein reichen nicht aus, um die Feuchtigkeit draußen zu halten. Feuchtigkeit in KriechrĂ€umen kommt aus dem Boden selbst. Die Lösung? Bedecken Sie den Boden mit einem Dampfbremse! Dampfbremsen blockieren Wasserdampf, der die Feuchtigkeit im Kriechraum stark reduziert.

Ungeziefer-Problem

Spinnen, Schlangen, TausendfĂŒĂŸler, Silberfischchen, Schaben, Ratten, MĂ€use, winzige Hausstaubmilben und Termiten lieben es, im schattigen, feuchten Kriechkeller unter Ihrem Zuhause zu leben, nicht genau dort, wo Sie gerne leben wĂŒrden... Jedoch, wenn Sie diese bösen Ungeziefer ausgerottet haben, wenn Sie das Feuchtigkeitsproblem nicht beseitigt haben, werden sie zurĂŒck sein. Die beste Lösung, um sicherzustellen, dass sie nicht zurĂŒckkehren, ist, die idealen Lebensbedingungen zu stören, die Sie ihnen zur VerfĂŒgung gestellt haben. Wenn ein Dampfbremsen nicht der Weg ist, den Sie nehmen möchten, können Sie einen Kriechkeller-Luftentfeuchter erwerben. Ein Kriechkeller-Luftentfeuchter saugt die Feuchtigkeit aus der Luft und leitet sie ĂŒber eine Kondensationspumpe und einen Schlauch nach außen ab.

Kaltluft, die von unten aufsteigt

Wenn die Decke Ihres Kriechkellers nicht isoliert ist, werden Sie wahrscheinlich im Winter auf der unteren Ebene Ihres Hauses extrem kalte Böden bemerken. Der beste Weg, um das Problem mit Ihren kalten FĂŒĂŸen zu lösen, sowie das Tragen von Wollsocken, besteht darin, die Decke Ihres Kriechkellers zu isolieren. Dies wird nicht nur Ihre FĂŒĂŸe etwas wĂ€rmer halten, sondern auch die Energie, die Ihr Haus verbraucht, reduzieren und Ihnen helfen, Geld auf Ihren Stromrechnungen zu sparen.

Stehendes Wasser in Ihrem Kriechkeller

Zuerst sollten Sie sich Ihre Rinnen ansehen. Wenn das Wasser, das vom Himmel fĂ€llt, direkt neben Ihrem Fundament landet, dann absorbiert der Boden rund um Ihr Haus. WĂ€hrend des Regens können sich PfĂŒtzen in Ihrem Kriechraum ansammeln. Die beste Lösung ist, sicherzustellen, dass Ihre Dachrinnen nicht verstopft sind und dass sie Fallrohre haben, die in Rohre abfließen, die sich mindestens 10 Fuß von Ihrem Haus entfernt erstrecken. Wenn Sie in einer feuchten Gegend auf flachem Boden leben, schauen Sie in die Installation eines französischen Abflusses. Ein französischer Abfluss ist ein Abfluss-System, das Wasser von der Seite Ihres Hauses zu einem Ort entfernt, der einen sicheren Abstand hat

Videos In Verbindung Stehende Artikel: How to Build a Quality Closed Crawlspace in Climate Zones 3A and 4A.